Passeiertal im Meraner Land

Meran – Schloss Tirol

Schnalstal – Fundort des „Ötzi“

Die wichtigsten Informationen:

Datum: 09. – 13. September 2021

Preis: € 298,-

€ 15,- Einzelzimmerzuschlag

Abfahrt am Donnerstag, 09. September 2021: 06:00 Uhr ab Betriebshof Biendl

 

Das Passeiertal erstreckt sich von der Kurstadt Meran bis zu den bekannten Übergängen des Jaufenpasses und des Timmelsjochs. Es liegt umrahmt und geschützt von den Stubaier-, Ötztaler- und Sarntaler Alpen inmitten des Naturparks Texelgruppe. Zahlreiche markierte und gut beschilderte Wanderwege machen das Tal zu einem beliebten Ort für Naturliebhaber. Genießen auch Sie die herbstliche Schönheit der Berge im sonnigen Südtirol.

1. Tag                                                                                                                                                                         Anreise über Innsbruck und Brenner nach Sterzing , einem Schmuckkästchen im südlichen Wipptal (Mittagspause). Die Weiterfahrt nach St. Martin im Passeiertal erfolgt über die Sarntaler Alpen bzw. den Jaufenpass. Übernachtung in St. Martin in guten Pensionen, alle Zimmer mit Dusche/WC.

2. Tag Ausflug Meran – Kurstadt im Herzen Südtirols                                                                                   Nach dem Frühstück unternehmen wir einen Ausflug nach Meran. Empfehlenswert ist ein Bummel durch die malerischen Lauben, die Einkehr in eine Weinstube oder ein Spaziergang auf dem Tapeinerweg. Ebenso sollte ein Besuch des berühmten Meraner Wochenmarktes (vormittags!) in Ihrem Programm nicht fehlen. Rückfahrt nach St. Martin über Schloss Tirol mit kurzem Aufenthalt für eine Kaffeepause. Übernachtung in St. Martin.

3. Tag Großer Passeirer Almabtrieb oder Ausflug nach Hafling und Falzeben                                 Am Morgen fahren wir nach Pfelders zum Passeirer Almabtrieb. Das Vieh kehrt von den Almen in die Täler zurück. Besonders die Kühe sind bei der Rückkehr von der Laziser Alm sehr schön und aufwendig geschmückt: Die Leitkuh und die darauf folgenden Kühe tragen Kränze aus Tannengrün, verziert mit Sprüchen und kunstvollen Stickereien. Die Bäuerinnen verköstigen meist die Zuschauer mit guten Krapfen und weiteren Köstlichkeiten, auch an Trank fehlt es nicht. Ein richtiges Fest also, das den Herbst und die kalte Jahreszeit einläutet. Umrahmt wird die Veranstaltung meist mit volkstümlicher Musik. Alternativ geht unser heutiger Ausflug nach Hafling mit seinem romanischen Kirchlein St. Katharina, das Wahrzeichen des Ortes. Von hier aus haben Sie einen großartigen Blick auf Meran. Anschließend fahren wir nach Falzeben. Hier bietet sich die Gelegenheit mit der Seilbahn auf Meran 2000 zu fahren und dort eine Wanderung zu unternehmen. Das verhältnismäßig junge Wintersportgebiet ist eine der landschaftlich reizvollsten Urlaubsgegenden und bietet leichte bis mittelschwere Wanderwege aller Art. Die Rückfahrt nach St. Martin erfolgt über die Panoramastraße nach Mölten – Terlan. Übernachtung in St. Martin.

4. Tag Schnalstal und Karthaus                                                                                                                          Heute unternehmen wir einen Ausflug in das Schnalstal, dem Fundort des „Ötzi“. Eines der schönsten Seitentäler Südtirols. Hier besuchen wir den Verwaltungssitz des Tales, das Karthaus. Anschließend erfolgt die Weiterfahrt nach Kurzras. Sie haben die Möglichkeit mit der Gletscherbahn zur Bergstation auf eine Höhe von 3213 m zu fahren. Alternativ steht Ihnen der heutige Tag für Wanderungen in St. Martin bzw. nach St. Leonhard (Geburtsort von Andreas Hofer) zur Verfügung. Am späten Nachmittag fahren wir nach St. Martin zurück.

5. Tag                                                                                                                                                                          Nach dem Frühstück erfolgt die Heimreise über Meran (kurzer Aufenthalt) durch die Vinschgauer Talsohle und über den Reschenpass – St. Valentin auf der Haide nach Reschen Scheideck. Dort haben Sie während der Mittagspause die Möglichkeit Spirituosen, Speck, uvm. einzukaufen. Vorbei an den Ötztaler Alpen – Finstermünzpass fahren wir über den Fernpass – Garmisch-Partenkirchen – München nach Straubing. 

Leistungen:

  • Busfahrt im Luxus-Reisebus mit Bordküche, WC und Klimaanlage
  • 4x Übernachtung/Frühstück in St. Martin in guten Pensionen, alle Zimmer mit Dusche/WC 
  • Fahrt zum Passeirer Almabtrieb in Pfelders oder Ausflug nach Hafling und Falzeben
  • Ausflug ins Schnalstal

Programmänderungen vorbehalten!